Das es Singles in München anscheinend gut geht hört man ja allerorts, aber anscheinend ist da wirklich nicht nur ein Fünkchen Wahrheit dran:

Ich hatte heute Mittag mal wieder Zeit. Mir ist ein Termin kurzfristig verschoben worden und so hatte ich mehr als eine Stunde Zeit. Ich und Zeit… Eigentlich nicht kompatibel und dennoch wollte ich es genießen.

Zeit, schönstes Wetter und nichts zu tun…

Schnurstracks fuhr ich in ein Eiscafe in Nymphenburg – vielleicht ist es ja auch DAS Eiscafe – aber eines ist sicher: die haben richtig gutes Eis, aber nicht diese g´spinnerten Eissorten wie Knoblauch-Ingwer-Vanille oder Balsamico-Kirsch – und vielleicht ist gerade deshalb immer extrem lange Schlangen vor der Tür, um Kugeln dieses begehrten Eisgenusses zum Kugelpreis von 1,20 Euro zu erhalten, wie unlängst beim Ramsch-Ausverkauf vom Schlecker.

Monaco-Franze im Eiscafe

Ich ergatterte den letzten Schattenplatz – der auch dauerhaft Schatten bieten werden würde (ganz wichtig bei wolkenlosem Himmel, 30 Grad Aussentemperatur und langer Hose – weil ja Businesstermin angestanden hat…). Wie eines meiner Vorbilder – der gute alte Monaco-Franze saß ich also in dem Eiscafe und wollte eigentlich „Zeitung lesen“ in meinem Ipad – aber irgendwie kam ich nicht wirklich dazu – viel zu interessant waren die Gespräche der Mädels an den Nachbartischen links und rechts neben mir. Anscheinend war heute Frauen-Mittags-Eiscafe-Treff angesagt denn alle Frauen machten keinen wirklich Hehl daraus, dass sie Singles sind… Ich bin eigentlich diskret, und wohl erzogen aufgewachsen und überhöre eigentlich gerne die Gespräche an den Nachbartischen, aber die Gespräche waren so intensiv und ohne Scheu und dafür laut, dass ich schon meine In-Ear-Kopfhörer hätte holen müssen um dieses Erzählungs-Wirr-Warr nicht live mitzubekommen.

Münchner Singles plaudern anscheinend gerne über Ihr Singleleben

Es ist aber schön zu merken dass Frauen, wenn sie unter sich sind, auch immer nur ein paar Themen haben um das sich das komplette Gespräch dreht. Das ist nicht Klischee, das ist Realität und so wurde heute mittag an den Nachbartischen das Thema „Partnerschaft und Beziehung“ erörtert – oder vielmehr der Weg zu einer vermeintlichen Partnerschaft.
So erfuhr ich u.a. dass die eine wohl einen interessanten Typen kennengelernt hat, der allerdings verheiratet ist, die andere hat sich vor lauter Frust, weil der Typ den sie treffen wollte am Samstag im P1 und der sich dann aber zwei Stunden mit einer anderen unterhielt, gleich mal zwei paar neue High-Heels gekauft hat… — am anderen Tisch wurden ähnliche „Probleme“ gewälzt… u.a. passt dem neuen Aufriss anscheinend die Haarfarbe (sie war schwarzhaarig…) nicht so dolle weil er anscheinend lauter Exfreundinnen hatte die blond waren etc. etc. etc – das ging fast eine Stunde so… – ich kam schon fast beim Zuhören durcheinander…

Ab und zu wollte ich mich fast einklinken in die Gespräche…

Irgendwie haben mich die Gespräche links und rechts von meiner kleinen Oase schon begeistert – denn, wenn das was diese vier weiblichen Singles an den Nachbartischen an „Problemen“ gewältzt haben alles ist, was sie gerade beschäftigt, dann geht’s diesen Singles sehr sehr gut! Ich weiß schon auch dass dies nicht repräsentativ für alle Münchner, für alle Singles und für die ganze Welt gilt, aber diese vier Münchnerinnen haben mir wieder mal gezeigt dass es eigentlich nicht viel gibt was noch schöner ist als mittags in einem Strassencafe zu sitzen, Eis zu essen und über das Thema: Liebe, Beziehung und Partnerschaft ausschweifend zu berichten, zu diskutieren und Anteil zu nehmen an den Berichten des Anderen – quasi wie ein Blog, nur live und neben mir 😉

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

Eine Antwort

  1. Alpina

    Interessanter Artikel. Allerdings macht er mich als echte Münchnerin nachdenklich und ärgerlich zugleich. Gibt es in unserer schönen Stadt mit Herz nur noch Exhibitionisten, die ihr Seelenleben ständig und überall öffentlich rausposaunen müssen ?? Wenn die Damen, statt stundenlang über ihren Liebesfrust zu diskutieren, lieber mal die Augen zum Nachbarstisch schweifen ließen und mit dem Nachbarn Kontakt aufnehmen würden, wären sie vielleicht bald nicht mehr Single. Im übrigen fühle ich mich in meiner bayrischen Ruhe sehr gestört wenn ich mir ungewollt im Cafe oder sonstwo solchen Quatsch (teilweise auch noch bei Handygesprächen) anhören muss.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.