Es war abends, draußen war es finster und kalt. Ich machte es mir drinnen auf meiner Couch gemütlich, der Duft des Ingver-Orangen Tees erfüllte den Raum.

Ich hatte Langeweile und schaltete den Laptop an. Da passierte es, ich surfte durch die digitale Welt und dann sah ich dich, es traf mich wie ein Schlag. Es war Liebe auf den ersten Blick und klickte auf dein Profil, dort waren noch weitere Fotos und auf jedem gefielst du mir noch mehr.

Deine Beschreibung verstärkte mein Gefühl, ich muss dich haben. Der Winter wäre nur noch halb so kalt und wesentlich erträglicher, wenn du bei mir wärst. Mir fallen sofort so viele schöne Dinge ein, die wir gemeinsam unternehmen könnten. Ich war verzaubert von deinem Anblick.

Dieser Winter, du und ich, das wäre zu schön. Während ich schon in Zukunftsträumen schwelge, folgt sofort die Ernüchterung, denn dieses Gefühl hatte ich schon öfters! Was ist, wenn du ganz anders als auf dem Foto bist. Wenn ich dich das erste mal Life sehe und du dann nicht deiner Beschreibung entsprichst.

In der realen Welt sehe ich dich in 3D, ich fühle und rieche dich, was ist wenn du mir dann nicht mehr gefällst oder gar nicht zu mir passt? Mein jetziger Traum von gemeinsamen Spaziergängen wäre vorbei und die Enttäuschung zu groß. Ich weiß, es sind viel zu hohe Erwartungen und würden wir uns einfach so begegnen, wäre sicherlich vieles anders.

Ich schaue immer noch auf dein Foto und hoffe, wenn wir uns morgen sehen, dass es dann immer noch Liebe ist: Dreams come true with this shoe!

Über den Autor

juhu, endlich 30 und wieder einmal Single, besser kann das nächste Jahrzehnt gar nicht starten. Als Kind hat man mir definitiv zu viele Märchen erzählt, denn nach dieser Vorstellung, hätte ich jetzt meinen Prinzen, meinen einzigen Prinzen, wohnte in einem Schloss und wir lebten glücklich bis ans Lebensende. Aber Pustekuchen, die Realität sieht oft anders aus, kein Schloss, kein Prinz, dafür viele Frösche, Narren, Dates, Flirts, Kennenlernphasen und Liebeskummer. Ja, die Liebe ist das einzige Märchen, das nicht mit „Es war einmal ...“ beginnt, sondern damit endet! Meine Stadt Hamburg macht es einem auch nicht gerade einfacher, wie viele Großstädte. Es herrscht hier zwar eine hohe Nachfrage, aber auch eine große Auswahl und viel Konkurrenz. Ich werde hier über das Singlesein schreiben, katastrophale Dates und was einem sonst noch so passieren kann. Mehr von mir auf www.singleindergrossstadt.de, dort erwarten dich lustige Geschichten vom Großstadtsingle Anna-Lena, ihr Singlereport, Bilder, Zitate und lustige Sprüche.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen
Schließen
x