Endlich….! Das Geheimnis ist gelüftet! Habe an Klarheit gewonnen und schlafe nachts ein wenig besser. Am Samstag war es so weit. Er hat mich zu sich eingeladen und dank ordentlich Vino konnte ich Ihm die Fragen stellen, die mir so lange auf der Seele brannten. Doch…Eines nach dem Anderen.

Wie es dazu kam, dass ich bei Ihm war? Nun…als Unternehmer, dem ein wichtiger Mitarbeiter abgesprungen ist, hatte Er mich kürzlich um Unterstützung gebeten. Als Er mich am Samstagnachmittag zu sich bat, war ich ausgestattet mit Mac-Book und meinem Moleskin. Bereit über Konzepte und Marketingstrategien zu sprechen.

Umso überraschter war ich, als Er mich mit Tee und Krapfen empfing und bald die erste Flasche Wein öffnete. Der Abend war ganz entspannt: Er ist ein begnadeter Musiker  und ich durfte exklusiv ein Privatkonzert genießen…Wir haben gesungen, gelacht und geredet bis spät (sehr spät) in der Nacht.
Hatte, wie Ihr wisst, so manche Dates seit ich im Mai 2010 als Single nach München kam. Mit smarten “Schönlingen“ aus Show- und Medienbusiness, mit sehr erfolgreichen Unternehmern (die mich z.B. im 300.000,- Euro teuren Ferrari zum Essen abgeholt haben), mit Männern die mir nach dem 3. Date einen Heiratsantrag gemacht haben und die mir “die Welt zu Füßen“ gelegt hätten. Von all den Single-Männern hier in München die ich in 17 Monaten live und in der einen oder anderen Online Singlebörse kennengelernt habe, verliebe ich mich ausgerechnet in “IHN“: 3 Jahre jünger, freigeistiger Künstler und ein Mann mit treuen Prinzipien. Ja! Habe es geschafft sein Geheimnis zu entlocken. Weiß nun endlich warum unsere Dates immer “kusslos“ blieben…warum trotz der Nähe immer Distanz zwischen uns blieb. Nein…Er ist nicht schwul! Aber…es gibt eine Andere. Sie lebt in Brasilien und Sie sehen sich vielleicht zwei Mal im Jahr – seit 3 Jahren…und…Er hat Ihr vor einem Jahr das Versprechen gegeben Sie zu heiraten. Diesem Versprechen fühlt Er sich verpflichtet…Ein Mann mit Prinzipien…und mit starker Selbstbeherrschung. Obwohl wir beide recht angeheitert waren und es ein leichtes gewesen wäre “Grenzen“ zu überschreiten – Er ist Gentlemen geblieben. Hat seine Treue bewiesen. Ladys…es gibt noch Hoffnung!

Die wahre Liebe

In einer Gesellschaft in der Fremdgehen Tagesordnung ist – Scheidungen bald die Regel sind und Werte wie Treue, Liebe und Ehrlichkeit nur leere Worte zu sein scheinen…da gibt es doch Menschen die, wie ich, an die Wahre Liebe glauben und dafür sorgen, dass sie bewahrt wird. Bin dankbar…auch wenn ich nicht die Frau bin, welche diese Liebe (von “Ihm“) erfahren darf…aber es ist schön zu wissen: ES GIBT HOFFNUNG 😉

Über den Autor

weiblich, knapp über 30, Eliteuniversität, selbstständig, Gelegenheitsmodel, bodenständig, so könnte auch ein Roman anfangen, denn die Voraussetzungen waren eigentlich exzellent als ich vor etwa einem Jahr als zuversichtlicher Single nach München gezogen bin. München gilt deutschlandweit als Hauptstadt der Singles. Liebling der (Schein-)Reichen und Schönen. Bekannt für oberflächliche „Bussi-Bussi“ Begegnungen und unverbindliche Flirts. Trotz meiner Vorkenntnisse die Münchner Szenegesellschaft betreffend, dachte ich: So schwer kann es ja nicht sein in Deutschlands Singlehauptstadt einen charmanten Mann kennenzulernen. Mein Fazit nach einem Jahr: da habe ich mich schwer getäuscht. Und wurde getäuscht. Vom schönen Schein und schönen Worten. Man(n) mag mir Naivität vorwerfen. Doch es ist schlichtweg mangelnde Erfahrung in der Welt der Szene-Singles in München. Gestattet mir etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern: Über die fruchtlosen Balz-Rituale und das Show-Gehabe in Münchens In-Locations und was mir in der Weltstadt mit Herz noch so alles passiert.

Ähnliche Beiträge

12 Responses

  1. Amerikaner

    Na das ist ja weniger lustig, das Ende dieses interessanten Berichts mit dem Mr. Blockade. Nun also erst wird Dir klar, warum er nicht sofort hinter Dir her war, wie die vielen anderen armen Münchner Einsamen Herzileins. Interessant, die Geschichte mit Brasilien. So wie ich die Brasilianer kenne, sind die da unten fleissig am angraben, und die Holde da unten alleine zu lassen, ist schon mehr als sträflich. Aber gut, nun heissts wohl mal abwarten auf dass sich wieder was Neues ergibt.

    Antworten
  2. Eva

    Wau – in den hätte ich mich (spätestens nach dieser Eröffnung) auch verliebt. Treue Männer, die zu ihrem Wort stehen – und jeder Versucherung widerstehen … sind irgendwie rar gesäht.

    Schade das dieser hier seine Treue für jemand anders „aufhebt“ …. drücke dir die Daumen, dass du genau so ein Exemplar nochmal findest – diesmal aber „frei“.

    Antworten
  3. Jan

    Ein sehr guter Bericht. Allerdings bin ich im Gegensatz zu Amerikaner nicht der Meinung, dass Brasilianer bei Landsleuten wie wild drauf losgraben. Das trifft dann wahrscheinlich eher Touristinnen 🙂

    Antworten
  4. Nicky

    Deine Hoffnung schwappt nun auf mich über. Ich dachte bisher, alle wären gleich. Naja, ich denke es immer noch, aber es ist schön so eine erfolgreiche Story von dir zu lesen 🙂

    Antworten
  5. Michael Braun

    Tolle Geschichte! Ich finde seine Einstellung gut muss ich ganz erhlich sagen. Ich kann auch nachvollziehen warum er so handelt, wenn er glaubt das die Frau in Brasilien die richtige ist. Ich war in einer ähnlichen Situation, als ich meine Frau welche in Kalifornien wohnte kennengelernt habe. Ich bin nicht mehr in Clubs gegangen und hab nichtmal mit anderen Frauen gerdet, weil ich einfach wusste SIE ist die richtige!

    Antworten
  6. Münchner Single

    Warum denn eine Brasilianerin, wenn man in München lebt :-). In München wohnen doch bekanntlich die tollsten Frauen. Naja gut, alles eine Geschmacksfrage. Interessante Story!

    Antworten
  7. Bärbel

    München ist eine sehr schöne Stadt, komisch, daß dort so viele Leute Single sind. Liegt vielleicht auch am dortigen Schicki-Micki Auftreten so mancher Münchner.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.