Nichts ist leichter als den eigenen Partner zu betrügen? Der schnelle und unverbindliche Sex ist schnell gefunden und danach kann das Leben einfach weiter gehen? Allzu oft sind diese Aussagen leider unwahr und die Entdeckung eines Seitensprunges hat schwerste emotionale und oftmals auch reale Folgen. Dabei brauch es nur wenige Tipps um das Seitensprungvergnügen sicher zu verstecken.

Planung ist alles
Wenn man einen Kontakt ausserhalb der Beziehung plant, sollte man immer vorausschauend agieren. Plötzlich Überstunden zu machen und dann leicht derangiert nach Hause kommen ist sofort verdächtig. Besser Sie planen auch im Vorhinein ein paar Überstunden ein und nutzen diese. Wenn es normal ist an ein bis zwei Tagen in der Woche länger arbeiten zu müssen, wird ihr Partner gar nicht erst misstrauisch.

Zeigen Sie ihre gute Laune nicht zu deutlich
Auch wenn der eigene Partner einen sehr gut kennt. Allzu leicht muss man es ihm nun auch nicht machen. Wer seit Wochen mit schlechter Laune aus der Arbeit kommt und nun plötzlich freudestrahlend und energiegeladen das eigene Heim betritt macht sich ebenso verdächtig. Viel besser ist es auch bei schlechter Laune sich mal zwischendurch zusammenzureissen und dem Partner spontan etwas Gutes zu tun oder gute Laune zu zeigen. So gilt man eventuell als launisch und wechselhaft, nicht aber als untreu.

Auf die eigene Kleidung achten
Es ist kaum zu glauben, was einem Partner alles auffällt. War am Morgen ein Knopf falsch geschlossen und ist es am Abend nicht mehr? An sich kein Problem. Ist im Büro aufgefallen und wurde selbstständig korrigiert. Aber zum Beispiel falsch herum angezogene Socken sind dann doch deutlich verdächtiger. Kaum jemand wechselt im Büro die Socken. Auf Kleinigkeiten achten kann die Beziehung retten und erst gar keinen Verdacht aufkommen lassen. So ist ein Seitensprung leicht verbergbar.

Über den Autor

Weiblich, tageslichttauglich, Mitte Dreißig, Ex-Fitness Trainerin, geschieden, alleinerziehend – dass sind eigentlich nur die Eckdaten meiner Beschreibung, denn was hier ganz klar fehlt ist ein Wort – welches bei anderen immer wieder viele Fragen aufwirft: SINGLE Natürlich würde ich diesen „Makel“ aus meiner Vita gerne entfernen, aber dies ist alles nicht so einfach, vor allem wenn frau, so wie ich, auch noch eine 16jährige Tochter hat – da gerät der eine oder andere schon an seine Grenzen beim ersten Flirt, weil er ja nicht nur mich sondern „uns“ bekommen würde – und die die sich davon nicht „abschrecken“ lassen, die haben meist viel größere Schäden vorzuweisen… Über dass was ich als Single alles erlebe und bereits erlebt habe möchte ich hier gerne schreiben.

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Lothar

    Hallo Sophie,
    eine Frau, die so toll aussieht wie du, wird – wenn sie denn will – immer einen Partner finden. Tochter hin oder her.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.