Smeet ist ein gratis browserbasiertes 3D Social Game im Internet. Jeder User kann seine eigene Umgebung gestalten (ähnlich wie Second Life, Sims etc.). Nur bei smeet geht es neben dem Spielen auch um Flirts und Kennenlernen.

Also ich muss ja zugeben, ich entdecke jeden Tag bei meinen Streifzügen durchs World Wide Web immer wieder Sachen und Dinge die ich noch nicht kannte… – so ging es mir heute als ich irgendwie auf eine Flirtchat Empfehlung auf den Seiten von Smeet gelandet bin.

Smeet ist ein 3D Social Game und man kann sich eine eigene kleine virtuelle Welt aufbauen. Ähnlich wie bei anderen Social Games im Internet kann man sich hier komplett virtuell austoben – heisst, Zimmer einrichten, Gärten und Farmen aufbauen, und und und. Anders als im richtigen Leben bekommt man für fast alles was man tut Geld – sogenannte „Coins“. Diese Coins kann man sich auch in dieser virtuellen Welt mit  kleinen Games verdienen.

Dieses Smeet-Geld kann man dann widerum für Einrichtung, Kleidung etc eintauschen.

Was unterscheidet Smeet von anderen 3D Social Games?

Soweit unterscheidet es sich aber nicht wirklich von anderen virtuellen Welten, witzig wird es wenn man beim Spielen auf unterschiedliche Weise neue Leute dabei kennenlernen kann.

Man kann sich z.B. seinen Avatar so gestalten wie man es gerne hätte… – die meisten übertreiben hierbei gerne – das sollte man wissen und stellen sich gerne so da wie sie sein wollen würden – und nicht so wie sie sind… – das widerum ist aber auch gleichzeitig eine Parallele zum Richtigen Leben – es gibt in München viele die ihren Avatar im richtigen Leben „getuned“ haben 😉 Ein Avatar kann einem anderen Avatar zuwinken, zuzwinkern oder zu einer Kissenschlacht herausfordern.

virtuelles Kennenlernen – Live treffen!

Smeet bietet desweiteren die Möglichkeit mit anderen zu Chatten, entweder in Einzelchats oder in Gruppenchats – themenbezogen oder sinnfrei – und mit Smeet können sie auch telefonieren! Ein Skype für Zocker quasi… Weltweit spielen 16 Millionen Menschen Smeet, sodass sich daraus nun mittlerweile richtige Fangruppen gebildet haben. Diese Gruppen veranstalten an öffentlichen Orten Community-Treffen oder Flirt-Partys, bei denen sich Leute treffen können die sich vorher nur virtuell kannten – Überraschungen sind somit garantiert!

Chatten, Besuchen und Telefonieren – viele Möglichkeiten um Kontakt zu bekommen

Die Kontaktaufnahme wird mit vielen 
Tipps und Tricks zum Flirten
erleichtert. So können Sie eine virtuelle Person Ihres Interesses in seiner virtuellen Welt besuchen, und zum Beispiel die Blumen gießen um einen positiven Eindruck zu hinterlassen – auch die Aufnahme in eine Freundesliste kann helfen sich besser kennen zu lernen.

Hat hier jemand diesen Weg zum Online-Daten schon mal gewählt?

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.