Also ich ernähre mich (mittlerweile) auch immer bewusster, wobei ich diese rigorose Haltung zur Ernährung wie es Vegetarier und Veganer einhalten für mich nicht lebe – und ein Fernsehbericht über einen Bodybuilder der Vegetarier ist zeigte mir erst kürzlich was für ein Spagat der gute Bodybuilder da wohl täglich machen muss – denn während Fleisch sehr reich an wichtigen Nährstoffen wie beispielsweise Proteinen, Vitamin B12 und Eisen ist, wirft das die Frage auf, ob Vegetarier Mangel an diesen Nährstoffen zu befürchten haben.

Zwar ist die Ernährungswissenschaft bereits ein sehr umfangreiches Thema, trotzdem sind die Vorgänge im menschlichen Körper noch längst nicht alle erforscht. Verschiedenste Faktoren wie Klima und individuelle biochemische Vorgänge beeinflussen das Wohlergehen des Körpers. Allerdings stellten Wissenschaftler fest, dass eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung auf vegetarischer Basis ein sehr gesundes Nahrungskonzept ist und Mangelerscheinungen nicht häufig auftreten. Logischerweise stellt sich eine solche ausgewogene Ernährung allerdings für Veganer noch deutlich schwieriger dar. Um jedoch mit Gewissheit sagen zu können, welcher Ernährungsart welche Nährstoffe genau fehlen wären sehr umfangreiche Studien nötig.

Achtet man also auf Abwechslung und vor allem frische Zutaten, ist ein vegetarischer Lebensstil nicht ungesund. Nicht ohne Grund gibt es daher mittlerweile immer mehr vegetarische Restaurants, die komplett auf Fleisch verzichten. Ein solches Restaurant kann sogar eine schöne Idee für ein erstes Date sein. Eventuell trifft man damit ins Schwarze, und der Gegenüber ist auch Vegetarier. Einerseits hätte man dadurch von Anfang an ein ausgiebiges Gesprächsthema. Motivation für diesen Lebensstil, Rezepte, Lieblingsrestaurant sind für den Gesprächspartner sicherlich interessant. Andererseits teilt man einen relativ spezifischen Lebensstil, was auf jeden Fall zu Sympathien untereinander führt. Und selbst wenn das Date kein Vegetarier ist, ist es sicherlich auch spannend für sie oder ihn, einen Einblick in diesen Ernährungsstil zu bekommen. Eventuell lassen sich manche sogar für die vegetarische Ernährung begeistern.

Vorsichtig sollte man allerdings bei veganen Restaurants sein, da der Verzicht auf sämtliche tierische Produkte für viele ungewohnt ist. Zudem muss sich der Stoffwechsel langsam an einen solchen Ernährungsstil herantasten.

Über den Autor

Weiblich, tageslichttauglich, Mitte Dreißig, Ex-Fitness Trainerin, geschieden, alleinerziehend – dass sind eigentlich nur die Eckdaten meiner Beschreibung, denn was hier ganz klar fehlt ist ein Wort – welches bei anderen immer wieder viele Fragen aufwirft: SINGLE Natürlich würde ich diesen „Makel“ aus meiner Vita gerne entfernen, aber dies ist alles nicht so einfach, vor allem wenn frau, so wie ich, auch noch eine 16jährige Tochter hat – da gerät der eine oder andere schon an seine Grenzen beim ersten Flirt, weil er ja nicht nur mich sondern „uns“ bekommen würde – und die die sich davon nicht „abschrecken“ lassen, die haben meist viel größere Schäden vorzuweisen… Über dass was ich als Single alles erlebe und bereits erlebt habe möchte ich hier gerne schreiben.

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Lothar

    Mit Sicherheit ist ein hoher Fleischkonsum nicht gesund. Schon gar nicht, wenn man nicht auf fettarme Sorten setzt. Auf der anderen Seite steht die Frage: sind pflanzliche Lebenmittel gesund? Wenn mir der hochglanz-polierte Apfel entgegen strahlt. Oder die Tomate in überdimensionaler Größe. Dann habe ich schon meine Bedenken. Und auch mit dem Prädikat „Bio“ wird viel Schindluder getrieben. Also belassen wir es lieber bei einer ausgewogenen Ernährung. Wobei auch hier gilt: Weniger ist mit Sicherheit mehr.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.