Mugshots sind vorallem in den Staaten der Renner! Was? Ihr wisst nicht was Mugshots sind? Ok – ich helfe ja gerne! Also Mugshots heißt frei übersetzt „Fratzen-Aufnahme“ und ist ein Polizeifoto – denn in USA ist es üblich, wenn jemand verhaftet wird, je nach Schwere der Schuld einen „Mugshot“ zu erkennungsdienstlichen Zwecken zu erstellen.

Das alleine ist allerdings noch nicht spektakulär – interessanter werden diese Polizeifotos natürlich, wenn es irgendwelche Promis trifft. Gerade in der Glanz und Glamourwelt ist es teilweise wirklich witzig diese Polizeibilder mit Aufnahmen von den Red Carpets zu vergleichen. Denn nur weil ein Promi auf den High-Class Events wunderschön aussieht, muss dies natürlich nicht unbedingt der Fall sein, wenn man „privat“ und dann noch von der Polizei nach einem Delikt verhaftet wird. Teilweise sprechen die Bilder für sich, und erzählen ihre ganz eigene Geschichte.

Kein Promi ist wirklich stolz darauf, wenn das Blitzlicht das Polizeirevier kurzzeitig erhellt – und es gibt wirklich viele Stars und Sternchen die schon mal so einen Mugshot von sich machen lassen mussten – oder sollte ich besser sagen: über sich ergehen lassen mussten… Spott und Hohn inklusive.

Witziger Bericht über Mugshots. Mit freundlicher Genehmigung von www.itsintv.de

Hugh Grant, Justin Bieber, Lindsay Lohan

der sicherlich bekannteste Mugshot ist 1995 entstanden: Hauptdarsteller: Hugh Grant und die Prostituierte Divine Brown, die wegen „öffentlicher Unzucht“ verhaftet wurden. Aber auch Justin Bieber. der für zu schnelles Fahren dran war, oder Lindsay Lohan, die gleich eine ganze Sammlung von Polizei-Fotos ihr Eigen nennt sind die Stars in den Mugshot Archiven.

Jane Fonda trägts mit Humor

Jane Fonda trägt ihren Mugshot gerne mal als schicke Clutch auf den roten Teppich – und zeigt so, dass sie selbst mit den Mugshot aus den 1970er Jahren als Style-Detail umfunktioniert hat. Auch eine Möglichkeit mit der Vergangenheit Frieden zu schließen…

Noch sind Gesetze und Justiz in Deutschland anders als in den USA – und somit gelangen nur sehr selten Bilder aus aktuellen Polizeiermittlungen in die Öffentlichkeit. Den einen oder anderen Promi mag dies ganz Recht sein – sollte sich aber die Gesetzeslage irgendwann mal ändern wird es auch von den deutschen Promis interessante Einblicke in ihr – nicht ganz so glamuröses Privatleben – geben. Mich würd´s freuen!

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Michael

    Irgendwie peinlich für eine öffentliche Person, solche Eskapaden. Wenn man sowas dann sieht hört man auf Promis zu beneiden! Inwiefern ist das nun ein Trend? Sobald ein Promi sich zu weit aus dem Fenster gelehnt und mal wieder eine Aktion zu viel übertrieben hat (Konsequenz: Polizeifoto) kursiert das doch so oder so durch sämtliche Medien?

    Antworten
  2. Markus

    Wie werden solche Fotos überhaupt öffentlich? Darf die Polizei die dort einfach so an die Presse weitergeben?

    … oder sind vllt doch die Schlagzeilen, die daraufhin folgen das Ganze wert? 😀

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.