Fast jeder kennt die Situation – man freut sich schon seit Tagen auf ein Date, vielleicht sogar das erste Date, und dann kündigt sich ein äußerst unfreundlicher optischer Begleiter an: Lippenherpes

Vielleicht ist dies nicht ein „normales“ Thema für einen Blog, aber ich denke einfach dass dies jeder schon mal so oder so ähnlich erlebt hat, und plötzlich verwandelte sich die Vorfreude auf ein Date in Blankes Entsetzen und Ratlosigkeit ob der verbleibenden Möglichkeiten – mir ging es auf jeden Fall so – und vielleicht kann ich mit diesen Zeilen der Nachwelt, die mich vielleicht auch über Google erreichen, ein bisschen helfen.

Ganz schlimm kann es werden, wenn man dieses erste Kribbeln in/an der Lippe dann spürt wenn man garantiert weder eine Apotheke noch die passenden Salben bei sich hat – nur genau dann sollte schon reagiert werden um den Lippenherpes bereits im Keim zu ersticken!

400km von zuhause – keine Apotheke weit und breit

Noch bevor sich Bläschen bilden muss (!!) reagiert werden, wollen sie beim bevorstehenden Date nicht das Gegenüber verschrecken oder ihre Chancen und/oder Möglichkeiten schmälern. Auch mir passierte es am Montag… 400 km weit weg von zuhause – in einem Hotel nach einem stressigen Tag – das erste Kribbeln welches eigentlich in Vorfreude auf mein Date im Bauch sein sollte, war nun in der Oberlippe und kündigte so unmißverständlich an, dass das kommende Date am Wochenende entweder ausfallen wird oder ich sofort was unternehem müsse. Lippenherpes! Nur was tun – abends in einem Hotelzimmer…

Lippenherpes kann Panik auslösen

In meiner Panik rief ich eine gute Freundin von mir an. Sie ist ehemaliges Modell und sollte wissen wie man sowas schnell und effektiv bekämpfen kann – denn auch Modells haben unter dem von Visagisten aufgebauten Hautaufstrich eine ganz normale Haut…

Sie gab mir drei Tips die ich alle eher als witziges Placebo einstufte, und mich fast darüber köstlich amüsiert hätte, wäre da nicht meine Not und mein bevorstehendes Date gewesen.

  • Tip 1:     Honig
  • Tip 2:     Fön
  • Tip 3:     Eiswürfel

Wie ein Verfolgter war ich zwei Minuten nach dem Telefonat an der Hotelrezeption. Die nette Rezeptionistin staunte nicht schlecht als ich ihr meine Wünsche äußerte. Vorher hatte ich noch gecheckt ob im Bad ein Fön ist, und ob der auch funktioniert. Mit zwei Honigpackerl vom morgigen Frühstücksbuffet und mehreren Eiswürfeln habe ich mich dann sofort an die Behandlung gemacht.

Honig auf ein Taschentuch geträufelt – und dies ne geschlagene Viertelstunde gegen die Stelle gedrückt. Danach dann mit dem Eiswürfel die Stelle mal komplett vereist – ich konnte mich gar nicht mehr auf das Fernsehprogramm konzentrieren als ich auf dem Hotelbett kauernd meine Selbstversuche machte, solche Schmerzen löste diese Vereisungstortour aus – aber wer schön sein will muss leiden…

Was man(n) nicht alles für ein Date tut

Abschließend bin ich dann, nachdem ich wieder ein Gefühl in der Lippe hatte ins Bad gestellt und mich selbst mit dem Fön angeblasen. Der heisse Luftstrahl kann natürlich nicht punktgenau auf die Stelle gerichtet werden, sodass ich nach 3 Minuten wie ein Urlauber der am Abend vom Strand in Rimini zurückkommt aussah. Diese ganze Tortour machte ich an diesem Abend noch insgesamt dreimal und am morgen nach dem Aufwachen, war natürlich der erste Weg vor den Spiegel – Kontrolle! Was soll ich sagen, keine Bläschen, keine Rötung, kein Lippenherpes, nichts!

Ende gut alles gut!

Sichtlich begeistert habe ich dann präventiv das Ganze dann nochmal wiederholt, und natürlich am Abend dann noch mehrmals… Fakt ist, der Virus ist nicht aufgebrochen, garnicht. Vielleicht hab ich ihn verscheucht, versüßt, verkühlt oder verbrannt, egal – das Ergebnis zählt und somit kann ich mich nun voll und ganz auf mein Date konzentrieren und freue mich nun wieder darauf der Lady gegenüber zu treten.

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.