Also manchmal finde ich ja auf meinen Streifzügen durch das Internet durchaus witziges und spannendes – und manchmal bin ich auf einfach überhäuft von Informationen die ich so weder erwartet noch gebraucht hätte…

To make a long story short

Ich muss in der kommenden Woche nach Leipzig – geschäftlich – allerdings für zwei Tage da ich zwei Termine habe die ich nicht an einem Tag hinbekommen habe – naja… und als Single will man natürlich nicht am Abend im Hotelzimmer versauern und gerade deshalb war das Ziel meines heutigen Streifzugs durch das World Wide Web herauszufinden wo sich in Leipzig vielleicht Singles „verstecken“ könnten, also einfach mal die beliebtesten und angesagtesten Bars und Straßencafes etc. herausfinden.

Gleichzeitig wollte ich auch ein bisschen mehr über die Stadt Leipzig wissen, da viele mir schon erzählt haben wie schön und toll diese Stadt ist, und startete die Suchmaschine. Wenig später hatte ich auch schon viele Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in Leipzig und auch die eine oder andere Bar ausfindig machen können – allerdings war mein Informationsdrang noch nicht gestillt und so landete ich als Single plötzlich auf einer Seite mit der Überschrift „Neue Liebe – neues Glück“ – ok, dachte ich mir – der Titel klingt ja vielversprechend…

Ich las einiges über den „Drallewatsch“ – Leipzigs Kneipenmeile zwischen Barfussgäßchen, Fleischergasse und Klostergasse – somit war klar dass ich da auch hin muss, anstatt alleine auf dem Hotelzimmer zu sitzen. Weshalb allerdings der Autor dieses Artikels dann für das erste Kennenlernen sofort ein Candlelightdinner im Schloss Wurzen mit Übernachtungsmöglichkeit offeriert hätte mich schon stutzig machen können, tat es aber nicht – erst als der Autor dann über die Übernachtungsempfehlung in diesem Schloß auf vermeintliche Errektionsprobleme zu schreiben begann legte ich meinen Kopf schräg.

Klar kann dies ein Thema sein – und klar kann dies auch in der ersten gemeinsamen Nacht ein Thema sein – aber irgendwie glaube ich, dass hier ein wenig zu forsch mit dem für Singles immer wieder heiklen Thema „erstes Date“ umgegangen wird – und anscheinend auch falsche Erwartungen geschürt werden – denn ein erstes Date dient eher dem ersten Kennenlernen, dem vorsichtigen Abchecken der gemeinsamen Interessen etc. – erst wenn dies alles für beide(!) passt landet man irgendwann miteinander in der Kiste – alles andere hat für mich nichts mit einem „erstem Date“ zu tun, sondern eher mit einem Date wo vorher schon klar ist was nachher passiert.

Ich für mich werde auf jeden Fall ohne potenzsteigernde Mittel mal dem Leipziger „Drallewatsch“ einen Besuch abstatten 😉

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.