Als Blogger ist man irgendwie ein Journalist ohne Presseausweis – also zumindest fühle ich mich derzeit so, nachdem ich derzeit wirklich nachgedacht hatte, mir einen Presseausweis zu beantragen. Leider ist dies nicht so ohne weiteres möglich, denn es gibt von Presseverband zu Presseverband andere Regularien und andere Aufnahmekriterien, und während der eine Verband nur ausnahmslos Journalisten aufnimmt die Journalismus studiert haben, nimmt der andere Verband zwar auch Oma Krawuttkes Schäferhund mit auf, aber dieser Verband hat natürlich einen Presseausweis der ungefähr die gleichen Möglichkeiten bietet wie ein weisses Blatt Papier.

Wer also nun getreu dem Motto: „Ich schreibe in einem Blog im Internet, also bin ich Journalist“ an die Sache rangeht kann sein Vorhaben eigentlich schon zum Start in die Tonne treten – aber fangen wir mal vorne an: Ein Presseausweis dient dem Nachweis der haupt- sowie nebenberuflichen journalistischen Tätigkeit gegenüber Dritten und ist damit in erster Linie ein Arbeitsinstrument, das die journalistische Recherche erleichtern soll – so steht es zumindest in Wikipedia – und genau das ist auch der Grund warum ich mir einen Presseausweis ausstellen wollte.

Mit zunehmender Online-Arbeit recherchiere ich immer wieder gerne Themen die interessant sein könnten, aber immer öfter scheitere ich OHNE PRESSEAUSWEIS an Pressesprechern oder anderen Zugangsvoraussetzungen die zwingend diesen Presseausweis vorschreiben. Witzigerweise existiert keine gesetzliche Regelung über die Ausstellung von Presseausweisen in Deutschland, da diese die im Grundgesetz garantierte Pressefreiheit einschränken würde – und schon wird klar warum nun jeder Presseverband seine eigenen Regularien und Aufnahmekriterien hat.

Ein weiterer Vorteil den man mit einem Presseausweis hat, und da bin ich ganz ehrlich, sind die zahlreichen Vergünstigungen beim Einkauf oder beim Zugang zu Veranstaltungen – und nachdem bei mir kommendes Jahr wieder ein neues Auto zum kaufen bzw. leasen ansteht würde, ich dem Autoverkäufer schon gerne meinen Presseausweis präsentieren damit er mir für diesen Ausweis einen hohen Nachlass einräumt, aber bis dahin wird es sicherlich noch ein weiter Weg bis ich den Ausweis dann schlußendlich haben werde – ich hab da so ein Gefühl.

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Mathias

    Dass es so schwer ist an einen Presseausweis zu kommen hätte Ich nicht gedacht. Aber Ich wünsch dir dabei viel Glück.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.