Nach der Wiesn geschah es am hell-lichten Tag… – am Sonntag vormittag irgendwo in München… Nach dem Anstich im Hippodrom und der dadurch bedingten feucht-fröhlichen Abend / Nacht musste ich erstmal ausschlafen…

Wiesn – After – Morning

Während der Kaffee durch die Maschine aufgebrüht wurde und der erste Kaffeeduft durch meine Wohnung zog … war bei mir erstmal eine lange und ausgiebige Dusche angesagt… – scheee! Frisch geduscht und fast wiederhergestellt liess ich erst ruhig angehen – im Bademantel mit Kaffee setzte ich mich vor mein ipad und schaute mir erstmal die ganzen Bilder der verschiedenen Protagonisten der vergangenen Stunden in Facebook und anderen diversen Portal an. Ich liebe es nach so nem heftigen Abend es einfach ruhiger angehen zu lassen, langsam in den Sonntag zu starten – in bayern sagt man dazu auch „sandeln“.

Rumsandeln für Fortgeschrittene

Das rumsandeln wurde aber jäh gestört bzw. zerstört als ich mich zur weiteren Morgentoilette wieder im Bad einfand… – näher am Spiegel sah ich DAS GRAUEN – also eigentlich sah ich GRAU! Normalerweise hüpf ich aus der Dusche, pack mir Gel ins kurze Haar und gut… – heute hab ich durch mein ausgedehntes Morgensurfen mal aufs Gel verzichtet und somit konnte ich nun das komplette Desaster sehen: ICH WERDE GRAU…

Zunächst dachte ich erst noch an ne Laune der Natur und riss mir das Haar aus, aber bei genauerem Hinsehen wurden es mehr und mehr und mehr…

Grau ist grau-enhaft

An den Schläfen vorallem… – Georg Clooney gleich färben sich derzeit meine seitlichen Haarpartieen – ich kann nicht sagen dass mir dies gefällt.

Bildquelle: Nicolas Genin

Es ist zwar wahrscheinlich ein ganz normaler, natürlich Vorgang des Alterns, aber dennoch saß der Schock tief. In meiner „Not“ habe ich mal das Internet bemüht und bereits erste Abhilfe gefunden – denn es gibt viele Friseure die mittlerweile dieses Problem auch erkannt haben und Grauhaarkaschierungen wie zum Beispiel Friseur Sven Halfter anbieten.

Sofort nach der Wiesn wird zurückgeschlagen

Ich werde dieses Projekt „Haar-entgrauen“ direkt nach der Wiesn in Angriff nehmen, vielleicht entfärbt mir die Wiesn noch das eine oder andere Haar, aber dank Haargel werde ich das Grauen nicht sehen… und ich hoffe meine Flirts auch nicht… – wobei: vielleicht bringen graue Schläfen eine neue Zielgruppe – Richard Gere und George Clooney könnten mir bestimmt Tipps geben – schließlich sind die auch grau und Single  😉

Über den Autor

echter und gebürtiger (!) Münchner, 35J., sportlich, sucht... - ja was eigentlich...? Je älter ich werde desto weniger weiß ich eigentlich was ich will aber umso mehr weiß ich was ich nicht will... Um diesen Spruch ein wenig mit Beträgen zu füllen blogge ich hier meine Erlebnisse im Münchner Single-Jungle, den VIP-Parties und die Hinter- und Abgründe warum mich meine Eltern immer wieder fragen: "Warum findest Du keine Frau?" Finden alleine ist es nicht, im Single-Mekka München, der Stadt in Deutschland wo nachweisslich die meisten Singles wohnen, wird man(n) schon fündig - und über dieses Finden und Erleben werde ich hier schreiben. Ich freue mich auf einen regen Austausch und Eure Kommentare!

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.